Foto: Cord Radke

Aaron Thier

Was der Österreicher Aaron Thier macht, das macht er überlegt. Nicht nur an seinem Sound hat er lange getüftelt. Mit ausladendem Doublebass-Kit spielte er zuletzt Evergreens wie »Ba-Ba-Banküberfall« mit Österreichs Popikonen EAV: ein Ausdruck seines sehr individuellen Ansatzes, den er in diesem Interview erklärt.

Aaron, du hast kürzlich die Abschiedstour »1000 Jahre EAV« mit der Ersten Allgemeinen Verunsicherung beendet, bei denen du schon zuvor einige Jahre getrommelt hast. Wie war das für dich?
Es war eine Monstertour mit 97 Shows – insgesamt schön, aber auch intensiv. Da gab es Momente, in denen ich froh war, nach dem Gig wieder im Hotel zu sein, die Füße hochzulegen und mir auch mal andere Musik anzuhören. Doch alles in allem war es eine tolle Tour. Heutzutage ist es ja nicht selbstverständlich, dass man jeden Abend vor ausverkauften Hallen, Theatern oder Open-Air-Arenen spielt. Es ist erstaunlich, wie groß die Nachfrage nach dieser Band nach wie vor ist.

Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe drums&percussion 4/2020.

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 5,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

d&p-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im d&p-Newsletter.

Jetzt registrieren