DW Private Reserve 2020 »Tortoise Shell Pommele«
DW Private Reserve 2020 »Tortoise Shell Pommele«

Die »Private Reserve 2020« von DW

Wer bei »Pommele« ans Schwabenländle, denkt, liegt daneben: Spürnase John Good fand Tortoise Shell Pommele, eins der neuen Exotikfurniere von DW, in Afrika.

John Good, DWs versierter und weitgereister »Holzflüsterer« und Schlagzeugdesigner, ist wieder einmal auf Entdeckungstour gegangen, um eine Kollektion ausgewählter Holzarten zu kuratieren; seine Funde können als exotische Oberflächen für die verfügbaren DW-Kesselkonfigurationen bestellt werden. Die neue Kollektion 2020 umfasst die Hölzer Tortoise Shell (Schildpatt) Pommele, Moabi, Horizontal Padouk, Vertical Padouk, Super Maple Curl, African Chechen und Monkey Pod. Jedes dieser Exotik-Furniere kann nach Kundenwunsch in von Hand aufgebrachtem Polyester-Glanzlack oder mattiertem Hard-Satin-Lack bestellt werden.

Weltreisender in Sachen Holzsuche
Die »Fundgeschichte« ist bei John Good immer wissenswert. Hier im Einzelnen: 
Tortoise Shell Pommele
Tortoise Shell Pommele ist ein seltenes, halbhartes Holz, das aus Ghana, Afrika, stammt. Good wählte das kongolesische Moabi wegen der erstaunlichen Konsistenz und der auffallenden Schönheit seiner Maserung. Die auffallende »Stepp«-Musterung dieses rosafarbenen Holzes ist auf die Trockenheit der Umwelt zurückzuführen.

Padouk 
Eines der farbenprächtigsten Furniere im Sortiment ist Padouk. Normalerweise ist es nur in einer vertikalen Variante erhältlich, da das Furnier gewöhnlich in 6-Zoll-Streifen geliefert wird. Good fand jedoch einen einzigartigen Stamm, aus dem 25-Zoll-Streifen geschnitten werden konnten, so dass DW eine seltene horizontale Maserungs-Version anbieten kann.

Super Maple Curl
Ahornbäume an den Waldrändern in Michigan sind den Extremen des kalten und stürmischen Wetters ausgesetzt. Dieses raue Klima führt dazu, dass sich in der Maserung des Kernholzes ungewöhnliche Figuren bilden, die für die besondere Optik von »Super Maple Curl« verantwortlich sind erzeugen. 

6 Bilder

African Chenchen
Diese Holzart hat im Allgemeinen eine weiße Färbung mit einer geraden, streifigen Maserung. Good entdeckte einen außergewöhnlichen Stamm, bei dem die Vielfarbigkeit und Schönheit der Maserung optisch hervorsticht.

Monkey Pod
Das dunkle Monkey-Pod-Holz aus Hawaii mit seinen goldenen Tönen hat normalerweise ein weniger gemasertes Erscheinungsbild. Good hat ein ungewöhnliches Stück Holz mit einem sehr ausdrucksstarken, engen Maserungsmuster gefunden, das perfekt zur »Candy Black Burst«-Lackierung passt.

John Good kommentiert: »Letztes Jahr fand ich diese Stämme bei einer sehr produktiven Holzsuche.  Meine Frau Esther und ich haben das Glück, die Welt zu bereisen und nach Hölzern zu suchen, die selten für Musikinstrumente verwendet werden. Und ich habe Beziehungen zu Holzlieferanten, die sich als sehr nützlich erweisen: Sie sind zu Freunden geworden. Sie wissen, was ich mag, und sie heben Dinge für mich auf. Diese neuen ›Private Reserve‹-Furniere gehören zu meinen absoluten Favoriten.« 

Jedes Kit der Collector's Series® aus der neuen »Private Reserve« wird nach den bekannten Qualitätsstandards im DW-Werk im kalifornischen Oxnard hergestellt – unter Verwendung von patentierten Porduktionsverfahren wie Cool Tempered Shells™ und Timber Matching™.

Weitere Info unter www.dwdrums.com 

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 5,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

d&p-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im d&p-Newsletter.

Jetzt registrieren