Foto: Meinl

Effektive Pad-Workouts (XIII) von Anika Nilles

Diesmal konzentriert sich Anika Nilles mit euch auf einen konkreten Rhythmus, den es so flexibel wie möglich zu spielen gilt. Das Ganze könnt ihr euch wie ein »Hallo«-Sagen vorstellen – aber in fünf verschieden Sprachen.

Wir nehmen in diesem Workshop die Hände genauer unter die Lupe. Dabei geht es ganz und gar nicht um etwas Technisches oder Komplexes, sondern darum, einen Rhythmus verschieden artikulieren zu können. So was lässt sich vor allem auf einem Pad sehr gut üben, da es dort keine Ablenkung durch Sounds gibt. Vor allem geht es darum, für ein und dasselbe Pattern verschiedene Sticking-Optionen zu entdecken – in etwa wie die sehr bekannte Spielart. Hier seht ihr ein Pattern, das aus vier Schlägen besteht, einmal gespielt mit einem Single-Stroke-Sticking und einmal mit einem Double-Stroke-Roll. Das Pattern klingt bei einer Orchestrierung am Set sicherlich unterschiedlich.

Den gesamten Artikel lesen Sie in der drums & percussion 3/2021.

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 5,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

d&p-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im d&p-Newsletter.

Jetzt registrieren