D&P 04/2019

Paice, Ashton, Lord | MALICE IN WONDERLAND

Dieses Trio (mit Unterstützung von u.a. Bernie Marsden (g) und Paul Martinez (b)) gab’s nur eine kurze Zeit, lediglich ein Album wurde 1977 veröffentlicht. Jetzt erscheint dieses in neuem Klanggewand.

Warum das wichtig ist? Nun, nach der Trennung von Deep Purple (MKIII) und bevor es zu Whitesnake ging, widmeten sich Drummer Ian Paice, Organist Jon Lord und Keyboarder/Sänger Tony Ashton musikalisch ganz bewusst anderen Genres: Man experimentierte, und zwar bevorzugt mit Funk, dann Bigband-Swing sowie Blues, und packte das Ganze in ein vornehmlich rockiges Gewand. Dabei kam eine spannende Mischung heraus – hier und da zwangsweise noch etwas unausgereift, aber für vieles Spätere eben wegweisend, wobei Ian Paice am Drumset unter Beweis stellen konnte, dass er auch anderen Musikrichtungen mit aller Macht und allem Feingefühl seinen persönlichen Stempel aufdrücken kann. Das, jedoch nicht nur das, macht dieses Œuvre mitsamt seinem bislang unveröffentlichten Material vom lange verschollenen zweiten Album hörenswert.

Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe drums&percussion 4/2019.

 

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 5,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

d&p-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im d&p-Newsletter.

Jetzt registrieren