Anzeige

Foto: Screenshot

Philip Bo Borgmann

Im Herbst 2020 ging der Drummer und Schlagzeuglehrer BO BORGMANN mit der »Groove Cubes«-Idee auf den Stockhersteller Rohema zu. Wir fragten ihn, wie die Würfel dann ins Rollen kamen.

Bo, was hat dich auf die Idee zu den  »Groove Cubes« gebracht?
Ich wollte etwas ausprobieren, um für meine Schüler hin und wieder den Unterricht aufzupeppen, indem ich einen Weg finde, kreativer und mit Zufallsprinzip zu arbeiten, um Schülern und Schülerinnen zu ermöglichen, beim Spielen freier zu agieren.  Die erste Idee war, eine App zu machen, die mir Grooves zusammenwürfelt. Allerdings kam ich beim Nachdenken darüber dann auf den Trichter, dass es schon so viele Apps gibt und alle sowieso schon ständig ihr Handy in der Hand haben. Es wäre eigentlich schöner, etwas wirklich in der Hand zu halten, haptisch, dachte ich mir – und da lag der Gedanke an schöne Holzwürfel nahe. So habe ich das Prinzip ersonnen.

Den gesamten Artikel lesen Sie in der drums & percussion 5/2021.

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 5,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

d&p-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im d&p-Newsletter.

Jetzt registrieren