RAMMSTEIN-Aktion in Berlin

•    Die deutsche Band lässt ein Mausoleum vor der o2 World errichten
•    Mit einer feierlichen Zeremonie wird das Mausoleum am 25. November eingeweiht
•    Das Mausoleum ist am 25. und 26. November 2011 für die Öffentlichkeit zugänglich

Berlin, 23. November 2011 – Mit einem Konzert in Bratislava startete RAMMSTEIN am 06. November 2011 die Tour „Made in Germany 1995-2011“. Anlässlich der beiden Konzerte in ihrer Heimatstadt Berlin am 25. und 26. November hat sich die Band etwas Besonderes einfallen lassen: vor dem Veranstaltungsort, der o2 World in Friedrichshain, lässt RAMMSTEIN ein Mausoleum errichten. Damit setzt sich die Band bereits zu Lebzeiten ein Denkmal der besonderen Art.

Das RAMMSTEIN-Mausoleum wird am Freitag, den 25. November 2011, um 15:30 Uhr mit einer feierlichen Zeremonie eröffnet. Ein Prozessionszug mit Totenkutsche überführt speziell angefertigte Totenmasken mit den Gesichtern der einzelnen Bandmitglieder in das Mausoleum, das anschließend für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Innerhalb des Denkmals können sich Fans in ein Kondolenzbuch eintragen. Das Mausoleum wird weiterhin am Samstag, den 26. November 2011, von 12:00 bis 21:00 Uhr geöffnet sein.

Die Totenmasken innerhalb des Mausoleums verweisen auf das am 02. Dezember 2011 erscheinenden Album „Made in Germany 1995-2011“. Die Single-Auskopplung „Mein Land“ erschien bereits am 11. November 2011.

Die beiden Konzerte in der rund 14.000 Zuschauer fassenden o2 World sind seit Monaten ausverkauft. Am 14. und 15. Dezember wird RAMMSTEIN zwei weitere Konzerte in Berlin geben.

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 5,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

d&p-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im d&p-Newsletter.

Jetzt registrieren