Remo Belli im Jahre 2007 auf der Musikmesse Frankfurt.
Remo Belli im Jahre 2007 auf der Musikmesse Frankfurt.

»Remo«-Gründer Remo Belli ist gestorben

Auf der diesjährigen NAMM-Show im Januar haben wir ihn noch getroffen - nun ereilte uns die traurige Kunde vom Tod des Schlagzeugfell-Pioniers Remo Belli. Er starb gestern im Alter von 89 Jahren.

Remo Belli war selber Schlagzeuger und begann nach dem Zweiten Weltkrieg damit zu experimentieren, Schlagzeugfelle aus Kunststoff herzustellen. Sie bestanden bis dahin meist aus Schweineblasen und Tierhäuten, die aber – vor allem bei schwankenden Temperaturen – wenig stimmkonstant waren. Deshalb suchte Belli nach einem stabilen Material, das die Tonstimmung konstant hält. Dabei stieß er auf Folien aus Polyethylenterephthalat (PET), die unter anderem unter dem Namen Mylar von der Firma DuPont vertrieben wurden. Belli presste diese Folien in Alumiumringe. Nach einem Laminiervorgang durch Erhitzen entwickelten diese Folien eine hohe Widerstandsfähigkeit und Formstabilität. Um das Aussehen eines herkömmlichen Trommelfelles zu imitieren, wurden die noch heißen Felle mit einem feinkörnigen Sand bestreut. 

Belli nannte seine Trommelfelle wegen der Unempfindlichkeit gegen Temperaturschwankungen »Ambassador Weatherking« und gründete 1957 die Firma Remo mit Sitz im kalifonischen Santa Clarita. Die meisten Jazzmusiker bevorzugten zu Anfang der 1960er-Jahre den Klang von Naturhäuten. Allerdings entdeckten die Rock'n'Roll- und Rockdrummer die äußerst stabilen Trommelfelle für sich und sorgten für Erfolg.
So entwickelte sich die Marke zum heute weltweit führenden Anbieter eines umfassenden Sortimentes an Schlagzeugfellen, Percussion-Instrumenten und Zubehör für alle Altersgruppen.

Quelle: wikipedia.org, gewamusic.com/brand/194/remo.html

Bis zuletzt war Belli CEO des von ihm gegründeten Unternehmens Remo Inc.
Seinen Hinterbliebenen, Freunden und Mitarbeitern unser tiefstes Mitgefühl!

Info: www.remo.com

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 5,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

d&p-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im d&p-Newsletter.

Jetzt registrieren