Bild: trixondrums.de
Bild: trixondrums.de

R.I.P., Lee Kerslake

Nach langer Krankheit verstarb am 19. September Lee Kerslake, der langjährige Drummer der Band Uriah Heep, im Alter von 73 Jahren.

Mit dem Urgestein Uriah Heep, zu denen er Anfang der 1970er-Jahre stieß, prägte Kerslake die Geschichte der Rockmusik mit. Neben Black Sabbath, Deep Purple, Led Zeppelin und Nazareth zählen Uriah Heep zu den frühen und erfolgreichsten Vertretern des Hardrock-Genres.

Große Bekanntheit erlangte Kerslake auch durch sein druckvolles Spiel auf den ersten beiden  Alben von Ozzy Osbourne zu Beginn der 1980er-Jahre – »Blizzard of Oz« und »Diary Of A Madman«. Gesundheitliche Gründe führten 2007 dazu, dass sich der britische Drummer von der Bühne weitgehend ins Privatleben zurückzog. Bei Uriah Heep ersetzte ihn deren aktueller Drummer Russell Gilbrook.

Ein ausführliche Würdigung von Lee Kerslakes Schaffen und seiner Karriere folgt in »drums & percussion«-Ausgabe 1/2021.

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 5,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

d&p-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im d&p-Newsletter.

Jetzt registrieren