Anzeige

Solidaritätsaktion »The Show Must Be Paused«

Aus Solidarität mit der Initiative »Black Lives Matter« wurde heute von Künstlern und Musikunternehmen gemeinsam der »Blackout Tuesday« ausgerufen.

»Black Out Tuesday« ist ein Zeichen der US-amerikanischen Musikindustrie gegen Polizeigewalt und gegen die zahlreichen Fälle von tödlichen Angriffen gegen Afroamerikaner/innen im Besonderen – angestoßen durch den aktuellen jüngsten Fall, George Floyd.  

Die Initiative ist ein Zeichen der Solidarität mit der Bewegung Black Lives Matter, der wir uns hier anschließen.

Schulterschluss üben
Die drei großen internationalen Majorlabels – Sony Music, Universal Music und Warner Music – teilten per Social Media mit, dass sie sich der Initiative anschließen: Am heutigen Dienstag ruht der Betrieb gemäß dem Claim des Projekts: »The Show Must Be Paused«.

Auch der Streaming-Riese Spotify schließt sich dem Protest an, ebenso wie zahlreiche bekannte Künstler*innen, darunter Radiohead, Mumford & Sons und Peter Gabriel. Dies geschieht, um ein Zeichen zu setzen, dass man in schweren Zeiten Schulterschluss übt. 

#blackouttuesday

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 5,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

d&p-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im d&p-Newsletter.

Jetzt registrieren