Anzeige

Bild: Anshix Arts
Bild: Anshix Arts

Solieren – gewusst wie

Mit Ausgabe 3/2021 startet eine neue Workshopreihe über das Solieren. Autor ist jemand, der absolut sattelfest in der Materie ist: Jost Nickel. Videomaterial gibt's auch.

Wie in allen Bereichen der Kunst gibt es bei Schlagzeugsoli keine Regeln. Jost zeigt euch aber übergeordnete Gedanken und Übungen, durch die ihr euch dem Thema »Solo« nähern könnt – auf Englisch würde man verschiedene »Mindsets« sagen.  

Wenn ich ein Solo spiele, wähle ich relativ bewusst verschiedene dieser Mindsets, um auf unterschiedliche Ideen zu kommen. Zum Beispiel: Wenn ich gerade beim Spielen das Gefühl habe, dass mir die Ideen ausgehen, dann wechsle ich die gedankliche Perspektive, kann so einen anderen Ansatz verfolgen und dadurch auf  neue Ideen kommen. 

2 Bilder

Ein Solo will geübt sein
Die unbegrenzte Freiheit beim Solieren ist zum einen schön, hat aber auch die  beängstigende Komponente, dass man so viele Entscheidungen treffen muss: über die Art des Solos, den Ausdruck, die Energie, die Wahl der Instrumente, das Vo-kabular – das alles in dem Moment, in dem es um die Wurst geht. Grundsätzlich gilt,  dass man Solieren unbedingt üben muss  –  wie das konkret geht, erläutert Jost in dieser und den kommenden Ausgaben.

Zwei grundsätzliche Varianten, das freie Solo sowie ein Solo in einem Song, zeigt Jost in diesem Clip:

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 5,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

d&p-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im d&p-Newsletter.

Jetzt registrieren