Anzeige

Trilok Gurtu

Trilok Gurtu

Seit rund fünf Dekaden gehört Trilok Gurtu zu den international angesehensten Protagonisten in Sachen Weltmusik. Mit »God Is A Drummer« hat der aus Indien stammende Percussion­-Maestro gerade Album Nr. 20 als Bandleader vorgestellt.

Trilok Gurtu hat die Mixtur aus seiner indischen Herkunft, afrikanischen Einflüssen, der Liebe zu klassischer Musik sowie Jazz und Rock zu (s)einer unverkennbaren Stimme kultiviert. Er verbindet eine atemberaubende Tablatechnik bzw. ein schlafwandlerisches Rhythmusverständnis mit einem offenen Geist und überträgt das alles in auch heute noch einzigartiger, stilistisch nie eingeschränkter Art und Weise auf seine Musik.

Trilok, wo steht die sogenannte Weltmusik deiner Meinung nach heute?
Ich denke, in erster Linie sind’s über die Jahre weniger junge Leute in Konzerten geworden, und beim Jazz allgemein gibt’s manchmal mehr Musiker als Publikum. Ich kann nur für mich reden und möchte alles andere als arrogant klingen, aber meine Musik ist nun mal speziell, und es dauert ganz schön lange, bis sich ein Publikum mit mir zusammen entwickelt hat – auch weil meine Musik eben nicht aus Amerika kommt, sondern etwas Eigenes ist. Erst jetzt ist manches hierzulande angekommen. Man sollte Musik, denke ich, grundsätzlich nicht etikettieren, denn irgendjemand ist immer verletzt.

Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe drums&percussion 2/2020.

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 5,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

d&p-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im d&p-Newsletter.

Jetzt registrieren