Triple-Bongo (II) von Claudio Spieler

Triple-Bongo (II) von Claudio Spieler

Zum Start dieses Workshops-Specials in der letzten Ausgabe nahm Claudio Spieler den Triple-Bongo-Martillo in afrokubanischer Manier unter die Lupe. In diesem zweiten und letzten Teil geht’s eher in Richtung eines knackigen Backbeats.

Die Grooves aus der letzten Workshopfolge ließen sich durchaus im Bereich der Popmusik einsetzen. Möchte man jedoch den Backbeat stärker hervorheben, würden sich die folgenden drei Martillo-Grooves im heutigen Notenbeispiel anbieten (Hörbsp. 1). Die Haltung bzw. Spielposition seht ihr in Abb. 1, der Fingersatz bleibt dem klassischen Martillo-Stil treu. Die typischen hohen ›Hammersounds‹ mit dem Zeigefinger (IF), bei denen der Daumen der linken Hand (H) auf dem Fell liegen bleibt, landen nun allerdings auf den Zählzeiten »2« und »4« und nicht wie beim herkömmlichen Martillo auf der »1« und »3«.

Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe drums&percussion 5/2019.

 

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 5,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

d&p-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im d&p-Newsletter.

Jetzt registrieren