Anzeige

Bild: Gerhard Kühne
Bild: Gerhard Kühne

Vorschau: Jost-Nickel-Interview zum Soloalbum »The Check In«

Am 23.4. bringt der d&p-Autor Jost Nickel sein erstes Soloalbum heraus und wir am 7.4. unser Heft 3/2021 mit dem Interview dazu. Heute erscheint die zweite Single »Bloon«.

In der kommenden Ausgabe 3/2021 dürft ihr euch auf ein Interview mit Drummer's Drummer Jost Nickel freuen, in dem wir mit ihm über die Hintergründe des Releases seines ersten Soloalbums sprechen. Dass aufgrund seiner Umtriebigkeit kaum einmal Zeit blieb für ernsthafte Soloambitionen, ist bei Jost Nickels Arbeitspensum nachvollziehbar. Unfreiwillig ausgebremst durch den Corona-bedingten Stillstand des Kulturbetriebs hat er die Zeit sinnvoll genutzt und mit The Check In nun endlich sein schon von vielen sehnsüchtig erwartetes Debütalbum geschrieben und aufgenommen.  

»Ich habe mich ganz bewusst entschieden, mein Debütalbum mit Musikern zu schreiben und aufzunehmen, mit denen ich eine gemeinsame Vergangenheit habe und die, ebenso wie ich selbst, nicht nur in einem musikalischen Genre unterwegs sind, sondern sich sowohl im Jazz, als auch im Pop gleichermaßen zu Hause fühlen«, umreißt Jost Nickel den kreativen Grundgedanken des Albums.

So sind natürlich einige Kollegen von Disko No.1 – wie Jörg Sander (g), Johnny Johnson (tb), Philipp Kacza (tr) und Ali Busse (bs) – an The Check In beteiligt gewesen, aber auch hoch geschätzte Weggefährten wie Claus Fischer (bs), Hanno Busch (g), Simon Oslender (keys), Lutz Krajenski (arr.), Mark Smith (bs) und Dirk Berger (g).

Zusammen mit den beiden Letztgenannten hat Jost Nickel fünf der acht Tracks des Albums im eigenen Shedroom-Studio in Hamburg geschrieben.

2 Bilder

»Als ich anfing, mich gedanklich mit dem Album zu befassen, hatte ich zwar eine ungefähre Vorstellung von der Atmosphäre, die die Musik auf dem Album transportieren sollte, aber noch keine konkreten kompositorischen Ideen. Mit Dirk und Mark habe ich mich deshalb ein paar Mal in meinem Studio getroffen und wir haben einfach mal locker drauflos gejamt. Das hat unheimlich viel Spass gemacht und die Resultate unserer Sessions waren super. Hinterher habe ich der Musik natürlich neue Strukturen und Formen gegeben und vieles wurde auch noch einmal neu aufgenommen, aber grundsätzlich kann man sagen, dass aus diesen Jams I Understand, Bloon, Silk, The Space und No Rush entstanden sind«, skizziert Jost Nickel die Genese von gleich fünf Nummern von The Check In, das am 23.4. erscheint.

Man könnte beim Premium-Line-up des Albums vorschnell vermuten, dass The Check In vielleicht ein am Reißbrett entwickeltes Album ist. Aber diese Befürchtungen lösen sich nach nur wenigen Takten des Openers »I Understand« sofort in Luft auf, wovon ihr euch gleich hier überzeugen könnt (s.u.).

Heute erscheint die zweite Single-Auskopplung »Bloon« – Info: http://jostnickel.com/de/2021/03/05/neuer-song-bloon/
Das Album (CD & Vinyl) kann ab sofort in Josts Shop bestellt werden. Hier Klicken

Hier ein Snippet von der ersten Single-Auskopplung »I Understand«:

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 5,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

d&p-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im d&p-Newsletter.

Jetzt registrieren