Preisausschreiben | Kleinanzeigen | Heftinhalt | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Die Drummer von The Who – Zum 40. TODESTAG VON KEITH MOON

Nach Keith Moons Tod, der sich 2018 zum 40. Mal jährt, gab es wilde Spekulationen, ob es mit seiner Band The Who weitergehen würde. Diese verkündete überraschend, einen Ersatz zu suchen – gerüchtehalber Ian Paice und Cozy Powell. Umso erstaunter war die Fangemeinde, als 1978 Kenney Jones zum Moon-Nachfolger berufen wurde.

Keith Moon war am 7. September 1978 an einer Überdosis des Medikamentes Heminevrin, das ihm gegen seine Alkoholsucht verschrieben wurde, gestorben (s. d&p 5/2017). Am 18. August 1978 wurde das letzte Studioalbum, auf dem er mit The Who spielte, veröffentlicht. Auf dem Cover von »Who Are You« waren die vier Musiker in einem Gewirr von Kabeln abgelichtet. Es gab eine ganze Reihe verschiedener Positionen, aber Keith Moon bestand auf ein bestimmtes Bild, auf dem er auf einem verkehrt herum gestellten Stuhl inmitten des Bildes saß. Die Stuhllehne sollte den in der Zeit seines Nichtstuns seit der letzten Tournee gewachsenen Wohlstandsbauch verdecken.

Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe drums&percussion 6/2018.

Opens internal link in current window zurück