Preisausschreiben | Kleinanzeigen | Heftinhalt | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

NOTENSATZPROGRAMM »MUSESCORE«

Obwohl immer noch Beispiele wie Dennis Chambers oder Buddy Rich dafür hergenommen werden, dass man’s auch ohne schaffen kann, hat sich das Blatt inzwischen gewendet. Wer’s nicht beherrscht, ist klar im Nachteil. Einen leichten Einstieg mit »MuseScore« zeigt hier unser Gastautor Hans Günter Siebert.

Muss ein Schlagzeuger Noten lesen können? Für Profis ist das heute in den meisten Fällen keine Frage mehr. Aber gilt das auch für Drummer in mehr oder weniger anspruchsvollen Amateurbands, weit entfernt vom Profilevel oder dem Wunsch, Profi zu werden? Oder gar für Drummer, die im stillen Kämmerlein nur für sich trommeln? Warum sollten sie sich mit Noten auseinander setzen? Es geht offensichtlich doch auch ohne Notenkenntnisse. Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe drums&percussion 1/2019.

 

Opens internal link in current window zurück