Preisausschreiben | Kleinanzeigen | Heftinhalt | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Curt Cress

Curt Cress war in den Achtzigerjahren einer der gefragtesten Studio- und Liveschlagzeuger überhaupt. Er war es auch, der 1985 Freddie Mercurys einziges Soloalbum einspielte. Durch das Biopic »Bohemian Rhapsody« ist der Queen-Sänger wieder in aller Munde. Musikalisch sieht Cress das Album mit gemischten Gefühlen. Ein Gespräch über die Zeit der Entstehung.

Queen und Freddie Mercury genießen derzeit durch den das Biopic »Bohemian Rhapsody« einige Aufmerksamkeit. Mercurys Soloalbum »Mr. Bad Guy«, das du eingetrommelt hast, überschattet da als Bedrohung die Bandharmonie. Der Film heimste jüngst einige Grammys und Oscars ein. Hast du ihn gesehen?
Ja, ich habe ihn mir angeschaut.

Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe drums&percussion 3/2019.

Opens internal link in current window zurück