e-Paper | Preisausschreiben | Kleinanzeigen | Heftinhalt | Kontakt | Impressum

Workshops an der Musiker Akademie Düsseldorf

Die Themenpalette reicht von Rudiments über Fills bis zu Homerecording.

Eric Harings

Die Musiker Akademie in Düsseldorf veranstaltet in nächster Zeit einige interessante Workshops für Drummer – Dozenten sind u.a. Eric Harings und Hendrik Lensing.

Workshop »Schlagzeug-Rudiments und Anwendungen«, 10./11.6.
Hier geht es um die Basis des Schlagzeugspiels: Eric Harings zeigt die wichtigsten Grundfiguren, die man als Schlagzeuger braucht. Dabei werden Technik und Bewegung optimiert. An zwei Tagen bekommen die Teilnehmer nicht nur einen Überblick über Technik und Rudiments, sondern auch viele Anregungen und einen konkreten Leitfaden, um die Themen später alleine zu vertiefen.
Themen-Überblick:
- Stockhaltung
- Grundschlagtechniken
- Moeller-Technik
- Fußtechnik
- Warm-up Übungen
- Rudiments und Anwendungen am Set
- Notenlesen

Dozent: Eric Harings
Dauer: 2 Tage à 6 Std inkl. Pausen
Beitrag: 196 EUR
Termine: 10. und 11.06.2017
Uhrzeit: 12 bis 18 Uhr

Workshop für Schlagzeug: »Fresh Fills«, 20./21.6.
»Fresh Fills« richtet sich an Drummer, die sich detailliert mit linearen Fills und Beats beschäftigen möchten. Hendrik Lensing zeigt Dir, wie die Fills und Grooves funktionieren, die moderne Drummer in Hip-Hop, Gospel und Funk einsetzen. Zunächst lernst Du systematisch die einzelnen Bausteine kennen, aus denen Du dann eigene Fills und Grooves entwickeln kannst. Es entstehen melodische Phrasen, die im Binär- wie auch im Ternärsystem zur Anwendung kommen. „Fresh Fills“ ist für jeden musikalischen Stil geeignet und bereichert jedes Drumsolo!
Themen-Überblick:
- Hand/Fuß-Kombinationen binär
- Hand/Fuß-Kombinationen ternär
- Anwendung auf 32stel
- Einbindung von Rudiments
- Instrumentierung
- Gestaltung von Grooves und Fills

Dozent: Hendrik Lensing
Dauer: 2 Tage à 6 Std
Beitrag: 196 EUR
Termin: 20./21.05.2017
Uhrzeit: 12 bis 18 Uhr


Workshop »Tontechnik, Homerecording, Mixing«, 24./25.6.
Du möchtest wissen, wie Du mit Deinem Equipment in Deinem Home-Studio oder Proberaum ein optimales Ergebnis erzielst? Dann bist Du hier richtig! Themen sind u.a. Akustik, Mikrofonierung, Recording und Mixing. Verbessere Deinen Sound!
Aufnahme-Equipment ist mittlerweile bezahlbar und Musikproduktion findet häufig unterwegs oder im eigenen Proberaum statt. Dennoch bleiben viele Fragen offen: Was für Equipment brauche ich und wie kann ich es effektiv einsetzen? Wie kann ich meinen Raum akustisch optimieren und worauf kommt es beim Mix an? Auch wenn man heute vieles selber machen kann: das Ergebnis ist entscheidend! Und das sollte mit professionell produzierter Musik mithalten können. Selbst von „Demos“ erwartet man gute Qualität. In diesem Workshop zeigen wir dir, worauf es ankommt.
Hier die Themen im Überblick:
- Studio Peripherie
- Optimierung der Akustik
- Der Signalweg
- Mikrofonkunde / Mikrofonpositionen
- Recording
- Digital-Mix, PlugIns
- Mastering

Dozenten: Julian David / Eric Harings
Dauer: 2 Tage à 6 Std
Beitrag: 196 EUR
Termin: 24./25.06.2017
Uhrzeit: 12 bis 18 Uhr

Ort:
Musiker Akademie
Reisholzer Werftstr. 39
40589 Düsseldorf

Kontakt / Anmeldung:
Ansprechpartner:
Anja Assmuth
Eric Harings
Manfred von Bohr
kontakt(at)musiker-akademie.de
Bürozeiten: Mo - Mi, 12 bis 18 Uhr
Tel.: 0211 96082640

Vorschau:


Workshop »Drumsound-Design«, 16.9.
Manni von Bohr ist seit Jahren einer der gefragtesten und erfahrensten Drummer, wenn es um den Sound des Schlagzeugs geht. Egal ob auf der Bühne oder im Tonstudio - den richtigen Sound zu finden, ist immer eine Herausforderung. Manni von Bohr hat über Jahrzehnte ein Konzept entwickelt, das einfach zu erlernen und in der Praxis in jeglicher musikalischen Situation funktoniert. Er zeigt neben Themen wie dem Tuning von Bassdrums, Snaredrums und Toms auch Sound-Shaping und Feintuning im Detail. Auch geht es um das Thema Materialkunde, wobei Manni erklärt, welchen Einfluss z.B. das Kesselmaterial (verschiedene Hölzer, Acryl, Metall) sowie die Verarbeitung eines Sets (z.B. Kesselgratungen) auf den Sound haben. Er erläutert die Unterschiede zwischen verschiedenen Hölzern wie Maple, Buche, Birke und Bubinga. Auch der Frage, welche Felle für welchen Sound geeignet sind, kommt Manni nach. Dabei verdeutlicht er auch den Zusammenhang zwischen Sound und Spieltechnik.

Themen-Überblick:
Tuning und Sounddesign
Individuelle Beratung (die Teilnehmer können eigene Instrumente wie Snaredrum, Bassdrum oder Toms mitbringen)
Materialkunde
Felle: unterschiedliche Schlag- und Resonanzfelle
Becken (was klingt wie und warum?)
Mikrofonkunde
Mikrofonierung
In-Ear Monitorsystem
Spieltechnik

Dozent: Manni von Bohr
Dauer: 1 Tag à 6 Std
Beitrag: 98 EUR
Termin: 16.09.2017
Uhrzeit: 12 bis 18 Uhr

Workshop „Cajon selbst bauen«, 02.09.2017
Unter Anleitung von Martin Hesselbach baut ihr eure eigene Cajon. Bau- und Spielanleitung sowie einen hochwertigen Bausatz erhält man vor Ort. Auch alle Werkzeuge, Schrauben und Akkubohrer werden gestellt. Arbeitskleidung ist angebracht.
Die Bausätze, die Martin zur Verfügung stellt, sind auch für handwerkliche Laien zu bewältigen. Wer möchte, hat dann nachmittags Gelegenheit, mit Freude sein eigenes, neues Instrument spielerisch zu erobern. Martin Hesselbach, versierter Percussionist, erfahrener Pädagoge und beliebter Trommelanimateur aus NRW, steht euch dabei zur Seite und begleitet euch bei jedem Schritt.
Die Kursgebühr umfasst Bau- und Spielanleitung sowie einen hochwertigen Bausatz. Alle Werkzeuge, Schrauben und Akkubohrer werden gestellt. Jeder Teilnehmer erhält in jedem Fall ein gut klingendes und sehr praktisches Musikinstrument.

Themen-Überblick:
Bau einer eigenen Cajon
Material und Werkzeug vor Ort
Arbeitskleidung mitbringen
Dozent: Martin Hesselbach
Dauer: 3 Std.
Beitrag: 30 EUR zzgl. 40 EUR für Material (Bezahlung vor Ort)
Termin: 02.09.2017
Uhrzeit: 10 bis 13 Uhr
Zusätzlich kann man auch nachmittags von 15 bis 19 Uhr am Workshop Cajon – moderne Grooves teilnehmen.