Preisausschreiben | Kleinanzeigen | Heftinhalt | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Roland präsentiert TD-11-Nachfolger TD-17

Heute stellte Roland mit dem TD-11-Nachfolger TD-17 eine neue Serie vor und verspricht erschwingliche Kits mit Flaggschiff-Sounds, authentischer Spielbarkeit sowie Bluetooth®-Funktionalität. Anika Nilles führt's vor.

Das neue TD-17-Modul

Die TD-17KV-Ausführung

Neu: KD-180 mit 18˝-Birkenkessel

Ebenfalls neu: KD-220 mit 22˝-Maplekessel

TD-17-Serie wartet mit einigen neuen Features und Verbesserungen auf. Bei den drei neuen Kits – TD-17KVX, TD-17KV und TD-17K-L steht bei Roland nun im Vordergrund, dass Schlagzeuger auf V-Drum-Gerät die gleichen Techniken wie auf einem akustischen Schlagzeug verwenden können sollen.

Hier die Produktinformation des Herstellers:

Durch die Kombination von Flaggschiff-Sounds und neu entwickelten Pads ermöglichen die TD-17KVX, TD-17KV und TD-17K-L Kits ein authentisches Spielerlebnis, das einem akustischen Schlagzeug erstaunlich nahe kommt – von der natürlichen Reaktion auf physische Bewegungen über die Stick-Koordination bis hin zur Hand-/Fußsteuerung, die jeder Schlagzeuger benötigt. Zudem verfügen die Kits über eine Vielzahl motivierender Coaching-Funktionen sowie integriertes Bluetooth, mit dem Anwender Songs und Unterrichtsvideos kabellos über das Smartphone streamen und dazu spielen können.  



Neues Modul auf Basis des TD-50

Mit den Instrumenten der TD-17 Serie können Schlagzeuger die gleichen Techniken wie auf einem akustischen Schlagzeug verwenden, ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Das neue TD-17 Sound-Modul bildet das Herzstück jedes Kits und verwendet Prismatic Sound Modelling auf Basis des Roland-Flaggschiffs TD-50. Mit ihrer schnellen Ansprache, dem großen Dynamikbereich und natürlichen Klangverläufen je nach Trefferfläche und -stärke reproduzieren die TD-17 Sounds den Klangcharakter akustischer Drums mit großer Natürlichkeit.



Neue Pads

Die Kits TD-17KVX und TD-17KV beinhalten das neue PDX-12 Snare-Pad mit doppeltem Gewebefell und einer 12˝ großen Spielfläche, das die Entwicklung der Stick-Handhabung und präzise Spieltechniken unterstützt. Die Spannung des Gewebefells lässt sich für ein natürliches und überzeugendes Anschlagsverhalten anpassen, während der Spannreifen das Spielen offener Rim-Shots mit natürlichen Stick-Winkeln ermöglicht.



Neue VH-10 Hihat

Das TD-17KVX verfügt zudem über die neue VH-10 Hihat, die an einem klassischen Hihat-Stativ befestigt ist und das natürliche Spielgefühl und Schwingungsverhalten eines akustischen Hihat-Beckens nachempfindet. Dank moderner Trigger-Technologie mit durchgängiger Open/Close-Erkennung und Bow/Edge-Sounds ermöglicht die VH-10 die präzise Ausführung traditioneller Spieltechniken. 



Für alle Pedale geeignet

Alle drei Kits der TD-17 Serie verfügen über das neue KD-10 Kick-Pad, das ein robustes Spielgefühl mit einer geräuschreduzierenden Konstruktion kombiniert und ein leises Spielen zuhause ermöglicht. Weiterhin lässt sich das KD-10 mit jedem Standard-Kickpedal verwenden und unterstützt zudem den Einsatz von Doppelpedalen.



Coach-Modus, Bluetooth-Verbindung

Das TD-17 Modul beinhaltet 50 spielfertige Kits für jeden Musikstil sowie eine große Vielfalt einfach zu verwendender Übungsfunktionen, die zur Verbesserung der eigenen Fähigkeiten beitragen und das Üben zum Erlebnis machen sollen. So können Schlagzeuger dank zahlreicher Übungen im Coach-Modus ihr Timing verbessern, das Warm-up-Menü als Grundlage ihrer täglichen Übungsroutinen nutzen und den eigenen Fortschritt über den integrierten Recorder festhalten. Durch das Koppeln des eigenen Smartphones via Bluetooth können Anwender zudem die Audiospuren von Songs und Übungsvideos kabellos auf das Modul streamen und dazu spielen. Das TD-17 unterstützt die Zusammenarbeit mit »Melodics for V-Drums«, einer Software mit einer wachsenden Auswahl an kostenlosen Drum-Unterrichtseinheiten zur Verbesserung des Rhythmus- und Timinggefühls sowie des motorischen Gedächtnisses.



Ab sofort »echte« Bassdrums
Außerdem neu bei Roland sind die KD-220- and KD-180-Bassdrums – mit Kesseln aus Maple- bzw. Birkenholz sowie mit Rolands Trigger-Technologie versehen. Der KD-220-Maple-Kessel misst 22˝, KD-180 aus Birke hat 18˝-Größe. KD-220 ist serienmäßig beim neuen Flaggschiff-Kit TD-50KVX mit dabei, während KD-180 als Standard mit dem Mittelklasse-Kit TD-25KVX zu haben ist.

Info: http://www.roland.com/de/ 

Im Youtube-Videoclip unten gibt euch unsere Autorin Anika Nilles einen kurzen Eindruck, was sich mit dem neuen Roland-TD-17-V-Drums-Kit so anstellen lässt.