e-Paper | Preisausschreiben | Kleinanzeigen | Heftinhalt | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Jon Hiseman verstorben

Die britische Drumlegende starb am frühen Dienstagmorgen im Alter von 73 Jahren an den Folgen eines Krebsleidens, wie seine Tochter Ana Gracey auf Facebook bekanntgab.

Ende April wurde bei dem Musiker ein Hirntumor diagnostiziert, kurz bevor Hiseman mit seiner neuen Band JCM, mit der er gerade auf Tour war, im Freiburger Jazzhaus auftreten sollte. Er wurde in London operiert, aber bereits am 1. Juni hatte seine Tochter erklärt, dass es keine Hoffnung mehr für ihren Vater gebe und er in ein Hospiz verlegt worden sei. (Quelle: Badische Zeitung)

Jon Hiseman ist eine Trommlerlegende, und das nicht allein wegen seiner überaus eleganten Soloarbeit. Vor allem als Drummer und Mastermind der englischen Jazzrock- Speerspitze Colosseum ist er bekannt und einer der Großen unserer Zunft geworden. Markenzeichen waren seine üppigen Drumsoli - hier wurden vor allem seine gegeneinander im Tempo zu- und abnehmenden Rolls auf Snare und Doubledassdrum legendär (s. Videoclip unten) - und nicht minder üppigen Drumkits, meist mit Doublebassdrum.

In unseren Ausgaben 1 und 2/2011 haben wir Jon Hiseman ein ausführliches Porträt gewidmet.

Opens external link in new windowhttps://drumsundpercussion.de/archiv/archiv/artikel///52925/