e-Paper | Preisausschreiben | Kleinanzeigen | Heftinhalt | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Musikmesse und Prolight + Sound 2019: Stronger together!

Das Messeduo findet vom 2.-5.4.2019 nun mit neuer Tagesfolge – Dienstag bis Freitag – statt. Auch räumlich rücken die Events näher zusammen, mit einigen neuen Besucherangeboten.

 

Besucher erleben vier Tage lang das gesamte Produktspektrum der Musik- und Live-Entertainment-Branche. »Musikmesse und Prolight + Sound bündeln ihre Kräfte. Mit der gemeinsamen Tagesfolge erfüllen wir einen häufig geäußerten Wunsch der Branche«, sagt Michael Biwer, Group Show Director des Bereichs ‚Entertainment, Media & Creative Industries‘ der Messe Frankfurt Exhibition GmbH: »Das Konzept für 2019 stellt die Synergien zwischen den vertretenen Industrien in den Vordergrund.«
 
Der Samstag fällt als Veranstaltungstag nicht weg, sondern geht in einem neuen Angebot mit B2C-Fokus auf, das individuell vermarktet wird. Unter dem Namen Musikmesse Plaza realisiert die Messe Frankfurt am 6. April einen Pop-up-Market mit vielen musikalischen Events, auf dem Aussteller direkt verkaufen können. Hierzu kooperieren die Veranstalter mit zahlreichen Partnern aus der Kreativindustrie, um eine hohe Anziehungskraft für Musiker und Musikliebhaber zu garantieren. Das begleitende Musikmesse Festival wird um einen Tag verlängert und präsentiert bereits ab Dienstag Konzert-Highlights in ganz Frankfurt.
 
Kurze Wege
Musikmesse und Prolight + Sound setzen bei der Hallenaufplanung auf eine bestmögliche Konzentration der Produkt- und Themenbereiche.
Erstmals bündelt eine Halle das gesamte Audio-Angebot: Auf knapp 30.000 Quadratmetern der Halle 8.0 finden Besucher Lösungen rund um Live-Beschallung, Festinstallation, Studio und Recording. Halle 4 führt Verbände der Musik- und Event-Branche zusammen und beherbergt ein gemeinsames Business- und Networking-Areal für beide Messen. Die Hallenebenen 3.0 und 3.1 zeigen die ganze Welt der Tasten-, Schlag-, Zupf-, Streich- und Blasinstrumente sowie Noten und Equipment. Hinzu kommt das Forum.0 für Full-range Companies sowie das Congress Center, das die Angebote rund um musikalische Bildung zusammenfasst.

Die richtige Bühne für jede Marke
Auf den neuen »Circle Stages« präsentieren Aussteller Event-Highlights direkt in den Hallen. Sie stellen einen ansprechenden Rahmen für Produktdemos, Workshops, Vorträge, Empfänge oder Performances von Endorsees. Die geschlossene Bauweise gewährleistet einen angemessenen Schallschutz. Abends organisiert die Messe Frankfurt gemeinsam mit Unternehmen der Branche außergewöhnliche Konzerte des Musikmesse Festivals auf den Circle Stages.

Die Live Sound Arena findet ein neues Zuhause auf dem Freigelände F10 in unmittelbarer Nähe zur Audio-Halle 8.0. Hier stellen Aussteller der Prolight + Sound große PA-Anlagen und Line-Array-Systeme unter Realbedingungen vor. Darüber hinaus ist ein Demo Room für Indoor-Audiosysteme in Planung.

Auch beim Nachwuchsareal Discover Music kooperieren die Veranstalter eng mit den Unternehmen der Branche. Aussteller können Instrumente, Give-Aways oder Technik zur Erlebniswelt für musikalische Entdecker beisteuern. Sie tragen dadurch zu einem erfolgreichen Projekt bei und stellen einen Erstkontakt zwischen ihrer Marke und jungen Musikinteressierten her.
 
Darüber hinaus entstehen mehrere Sonderareale, bei denen Unternehmen ihre Produkte gezielt einer Special-Interest-Besuchergruppe vorstellen können. Auf der Prolight + Sound gibt es erstmals eigene Präsentationsflächen für die Themen Event-Sicherheit sowie Digital Signage. Auf der Musikmesse ist ein dediziertes Areal für Linkshänder-Instrumente in Planung.

 
Fit für die Zukunft

Disruptive Technologien, neue Standards und Paragraphen sowie steigende Kundenansprüche: Die Branche verändert sich in rasanter Geschwindigkeit. Besucher der Musikmesse und der Prolight + Sound bleiben am Puls der Zeit und erhalten einen Einblick in die Trends der Zukunft.

Musikmesse Plaza rockt den Samstag

Direkt im Anschluss an das Messeduo geht mit der »Musikmesse Plaza« ein völlig neues Veranstaltungskonzept ins Rennen, das ganz auf Endverbraucher abzielt. Am Samstag, 6. April, präsentiert sie auf dem Ostgelände der Messe Frankfurt einen Pop-up Market mit vielfältigen Themenwelten und Möglichkeit zum Direktverkauf für Hersteller und Händler. So möchte die Messe Frankfurt den Erlebnisfaktor auf ein neues Level bringen und allen interessierten Ausstellern die Möglichkeit bieten, an fünf Tagen alle Besuchergruppen zielgerichtet anzusprechen.
 
Bestandteile der Musikmesse Plaza sind unter anderem:
- Die „Vintage Guitar Show“ in Kooperation mit dem No. 1 Guitar Center Hamburg, auf der jedermann verkaufen, kaufen und tauschen kann
- Sonderausstellungen zu Vintage Drums, Vintage Concert Audio und Elektro-Orgeln
- Eine Plattenbörse, an der sich sowohl private als auch gewerbliche Händler beteiligen können
- Ausstellungsflächen für Labels und weitere Unternehmen der Musikwirtschaft
- Die Themenwelt „Accessories + Lifestyle“ mit einem breiten Produktspektrum: von Instrumenten über Fashion- und Merchandise-Artikel bis hin zu Büchern, Postern und Fotografie
- Zahlreiche Events wie Workshops von Top-Musikern, Showcases bekannter Künstler und Meet-and-Greets
- Ein großes Abschlusskonzert in der Festhalle Frankfurt

Das Nachwuchsprojekt »Discover Music« geht am Samstag in die Verlängerung und ist somit ebenfalls Teil der Musikmesse Plaza.
 

Klare Besucheransprache mit neuer Markenstruktur
Mit der Erweiterung um das neue Samstagskonzept führt die Messe Frankfurt fortan eine dreigliedrige Markenstruktur für ihre Veranstaltungsreihen im musikalischen Kontext.

- Musikmesse, Europas größte Fachmesse der Musikindustrie, Dienstag bis Freitag, 2. bis 5. April 2019
- Musikmesse Plaza, Pop-up Market – Gear. Vintage. Lifestyle, Samstag, 6. April 2019
- Musikmesse Festival, Kultur- und Konzerthighlights in ganz Frankfurt, Dienstag bis Samstag, 2. bis 6. April 2019

Weitere Informationen unter: www.musikmesse.com