Interview Archiv

Felix M. Lehrmann

Der junge Wilde

Er ist gerade mal Mitte zwanzig, aber blickt bereits auf fast ein Jahrzehnt seiner Karriere zurück und gilt in Trommlerkreisen als überaus kreativer Meister am Set. Die Rede ist von Felix Michael Lehrmann.

Felix M. Lehrmann
Felix M. Lehrmann

Anlass unseres Interviews ist »Felix Lehrmann’s Rimjob«, das erste Solowerk dieses Ausnahmetrommlers, welches im September beim »Art of Groove«-Label erscheint. Wir trafen uns dazu mit Lehrmann in Berlin, absolvierten eine Fotosession auf dem Planet-Roc-Gelände und erfuhren einiges über das Leben eines energiegeladenen Musikers.

»Ich bin 1984 in eine sehr musikalische Familie geboren worden. Musik war immer und überall verfügbar bei uns. Auch wenn es in der DDR damals weniger Platten oder Videos gab, als dies heute der Fall ist, gab es immer alle Arten von Musik. Mein Vater ist Profigitarrist – wir haben erst letzte Woche gemeinsam im Studio gearbeitet –, und er hat mich natürlich zu Proben, Gigs oder ins Studio mitgeschleppt. Mein Onkel spielte damals Schlagzeug, allerdings eher hobbymäßig, und mit drei Jahren bekam ich von ihm ein Set – eine tschechische, grausam verarbeitete Marke. Aber es machte halt ›bums‹! Auf dem Ding habe ich jede freie Minute verbracht und wollte unbedingt trommeln. Mein Onkel hat mir auch die ersten Sachen gezeigt – und natürlich mein Vater, mit dem ich als Kind viel gejammt habe. Er hatte seine Amps im Schlafzimmer stehen, mein Set war im Kinderzimmer, und damals habe ich es geliebt, das Set abzubauen, ins Schlafzimmer zu schleppen und dann mit meinem Vater Musik zu machen – und das in der fünften Etage in einem Plattenbau in Ber­lin. Das wäre heute unmöglich. Auch heute noch jammen wir, wenn die Chance besteht, z.B. bei Familienfeiern oder zu Weihnachten. Es ist schon eine tolle Erfahrung, die ich da gemacht habe.«

Felix M. Lehrmann
Felix M. Lehrmann

Das ganze Interview findet Ihr in der aktuellen Ausgabe drums&percussion September/Oktober 2011 ab Seite 16.


drums&percussion September/Oktober 2011

Interviews aus drums&percussion September/Oktober 2011

Öffnet externen Link in neuem FensterZur Heftnachbestellung

Öffnet externen Link in neuem FensterAbo abschließen

Öffnet externen Link in neuem Fensterdrums&percussion Shop

zum Interview-Archiv