CDs | DVDs | Lehr-DVDs | Bücher | MP3-Downloads | Video | Fotogalerie | Facebook

Internationales Drum- und Percussionfestival Altenkirchen

Eyjafjalla, der Westerwald – und ein spontaner Alex Vesper

Die Aschewolken des isländischen Vulkans sorgten dafür, dass Vinx und Mike Terrana leider nicht anreisen konnten, doch ein kurzer Anruf bei Alex Vesper in Köln rettete die Situation – und den gesamten Ablauf eines großartigen Abends im April.

Der begann exakt um 20 Uhr mit der Ansage des Veranstalters Helmut Nöllgen. Er begrüßte das zahlreich erschienene Publikum, darunter Bürgermeister und Ehrengäste, um anschließend die Bühne dem Lokalmatador Dirk Seiler zu überlassen. Der Jazz- und Bigbandfan überzeugte mit entsprechender Musik und Technik. Nach einem kurzen Solo inklusive Buddy-Rich-One-Hand-Roll trommelte er zu zwei Popsongs und überließ die Bühne dann Hakim Ludin. Der Percussion-Klangzauberer hatte nur sparsames Equipment dabei, begeisterte aber mit Humor und hoher Virtuosität an Bongos, Cajon oder Kanjira. Mit viel Applaus bedacht machte er Platz für die einzige Lady des Abends: Caroline Bigge. Drums und Vocals sind ihre Spezialität, und damit hatte sie das Altenkirchener Publikum schnell im Griff. Ein kurzes, aber intensives Solo beendete ihre Darbietung und läutete eine Pause für alle ein – oder sagen wir lieber, für fast alle: Jetzt war nämlich der mittlerweile eingetroffene Alex Vesper mit Aufbau und Soundcheck beschäftigt, was natürlich auch die Technik am Platze hielt. Vesper hatte am selben Abend noch einen Studiojob in Köln beendet, um dann sofort zu packen und sich auf den Weg in den Westerwald zu machen. Der war entgegen bekannter Liedtexte an diesem Abend angenehm warm, was auch die Stimmung im Publikum positiv beeinflusste.

Nach der 'Pause' eröffnete Mamadou Diabate aus Burkina Faso den zweiten Teil des Abends mit seinen beiden Balafonen. Diabate beherrscht Instrument wie Publikum virtuos, und das Stimmungsbarometer zeigte deutliche Tendenzen nach oben. Die nahm hernach Roland Peil auf, um den Saal weiter anzuheizen. Ob kubanisch angehauchte Percussion oder Popsongs, Roland Peil beherrscht sein Metier aus dem Effeff und zeigte, warum er zum First-Call-Percussionist unserer Republik geworden ist. Zum Einstieg in die Performance von Alex Vesper spielte man eine gemeinsam ertüftelte Komposition – und dann zeigte Vesper in zwanzig Minuten, wo bzw. wie hoch der Drumhammer heutzutage hängt: Ob mit Playbacks oder als Solist, der Mann kann einfach trommeln – und das auf extrem hohem Niveau. Technisch sicher einer der besten Trommler, die wir momentan haben – und musikalisch ebenfalls 'ganz großes Tennis'. Die Standing-Ovations ließen Vesper eine nur kurze Verschnaufpause, denn anschließend ging es auch schon ins Finale furioso mit allen Musikern auf einer Bühne. Es wurde improvisiert, soliert und erst nach einer weiteren Zugabe ließen die Westerwälder locker – nicht jedoch ohne dem Veranstalter Helmut Nöllgen die Aussicht auf ein weiteres Festival im nächsten Jahr abzuringen – dann, sollten ihre Terminpläne und der isländische Vulkan Eyjafjalla es zulassen, mit Sicherheit auch mit Mike Terrana und Vinx. Wir sind definitiv wieder dabei!

Helmut Nöllgen
Helmut Nöllgen
Roland Peil
Roland Peil
Roland Peil
Roland Peil
Mamadou Diabate
Mamadou Diabate
Mamadou Diabate
Mamadou Diabate
Mamadou Diabate
Mamadou Diabate
Mamadou Diabate
Mamadou Diabate
Mamadou Diabate
Mamadou Diabate
Finale
Finale
Finale
Finale
Finale
Finale
Roland Peil
Roland Peil
Roland Peil
Roland Peil
Hakim Ludin
Hakim Ludin
Hakim Ludin
Hakim Ludin
Hakim Ludin
Hakim Ludin
Hakim Ludin
Hakim Ludin
Hakim Ludin
Hakim Ludin
Roland Peil
Roland Peil
Roland Peil
Roland Peil
Roland Peil
Roland Peil
Roland Peil
Roland Peil
Roland Peil
Roland Peil
Dirk Seiler
Dirk Seiler
Dirk Seiler
Dirk Seiler
Dirk Seiler
Dirk Seiler
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Dirk Seiler
Dirk Seiler
Caroline Bigge
Caroline Bigge
Caroline Bigge
Caroline Bigge
Caroline Bigge
Caroline Bigge
Caroline Bigge
Caroline Bigge
Caroline Bigge
Caroline Bigge
Caroline Bigge
Caroline Bigge
All Together
All Together
All Together
All Together
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper
Alex Vesper