Testberichte-Archiv

Stave-Snaredrums aus der »Star«-Serie von Tama

Stück für Stück edle Teile

In seiner neuen Highend-Serie mit Namen »Star« stellt Tama vier neue Snaredrummodelle vor. Zwei davon, die »Stave Ash« und »Stave Walnut«, wurden uns für diesen Test zur Verfügung gestellt.

Stave-Snaredrums aus der »Star«-Serie von Tama
Stave-Snaredrums aus der »Star«-Serie von Tama

Die vier Modelle sind - und das macht sie besonders interessant - nicht etwa mit sogenanntem Plywood-, also Schichtholzkesseln, sondern mit soliden Holzkesseln ausgestattet, zwei davon mit Solid-Kesseln in Mahogany und Maple und die beiden Testinstrumente in den Ausführungen »Stave Oiled Natural Ash« und »Stave Oiled Natural Walnut«. Alle vier gibt es in den Größen 14" x 6".

Während die Solid-Kessel aus einem gebogenen Stück Holz bestehen, sind die Stave-Kessel aus jeweils 16 massiven und perfekt zugeschnittenen Holzstücken (Dauben, ähnlich wie bei Congas oder einem Fass) säuberlich zusammengesetzt. Die Wandstärke beträgt 10 mm. Die Kesselgratung ist im 45-Grad-Winkel perfekt geschnitten und mit gerundetem Gegenschnitt versehen, wobei der Grad selbst ca. 3 mm vom Rand weg nach innen gesetzt wurde, was einen größeren Fell-Kessel-Kontakt ergibt. Die Snarebeds sind breiter als bei den übrigen Tama-Serien und mit beibehaltener Kesselgratung gefräst, um den Teppichen eine optimierte Auflage zu verleihen. Des Weiteren findet der aufmerksame Beobachter drei hölzerne Air-Holes, welche die Ansprache der Trommeln verbessern.

Den gesamten Testbericht findest Du in drums&percussion Januar/Februar 2014 ab Seite 46!


Testbericht aus drums&percussion Januar/Februar 2014

Öffnet externen Link in neuem FensterZur Heftnachbestellung

Öffnet externen Link in neuem FensterAbo abschließen

Öffnet externen Link in neuem Fensterdrums&percussion Shop

zum Testbericht-Archiv