Testberichte-Archiv

»Birch Infinite«-Special-Edition von Sonor

Nicht nur ein Sammlerstück

Die limitierte »Infinite«-Serie von Sonor konnte bereits 2010 mit dem »Infinite Beech« einen großen Erfolg verbuchen. Auch die neue Birkenausführung bietet hochwertige Drums verbunden mit fairen Preisen. Wir haben ein Set zum Test erhalten, das auch auf beiliegender CD zu hören ist.

»Birch Infinite«-Special-Edition von Sonor
»Birch Infinite«-Special-Edition von Sonor

Grob gesagt sind das »Infinite Beech« sowie das aktuelle »Infinite Birch«, was Optik und Kessel betrifft, aus der »ProLite«- bzw. »SQ2«-Serie generierte Drums - mit kleinen Abweichungen. Angeboten werden drei Finishes in »vintage amber«, »vintage azure« und »vintage onyx«. Letztere ist die unseres Testsets. Ein markantes optisches Merkmal sind die Bassdrumreifen in heller Naturbirke, die in Kontrast zu den dunklen Kesseln stehen und dem Set besonderen Charme verleihen. Aber beginnen wir von vorne bzw. beim Trommelkern, also bei den Kesseln: Diese bestehen aus reinem, selektiertem Birkenholz, sind neunlagig mit einer Kesselwandstärke von 6 mm bei den Toms und 7 mm bei Bassdrum und Snare. Die Kessel werden im »Cross Laminated Tension Free«-Verfahren (CLTF) bei Sonor in Aue präzise gefertigt. Sie sind absolut rund und etwas kleiner bzw. leicht unterdimensioniert gehalten, um eine ›schwimmende‹ Auflage für die Felle durch einen schmalen Spalt zwischen Fellreifen und Kessel zu gewährleisten. Dies garantiert ein optimales Schwingungsverhalten beider Komponenten sowie eine verbessere Stimmbarkeit.

Den gesamten Testbericht findest Du in drums&percussion März/April 2014 ab Seite 48!