Workshops in der aktuellen Ausgabe (Auswahl)

»Candómbe« (IV) von Diego Piñera

»Candómbe« (IV) von Diego Piñera

In der letzten Folge seines Candombe-Workshops möchte euch Diego Piñera eine sehr persönliche Sicht auf diesen Rhythmus zeigen. Darüber hinaus stellt… Artikel lesen

Triple-Bongo (II) von Claudio Spieler

Triple-Bongo (II) von Claudio Spieler

Zum Start dieses Workshops-Specials in der letzten Ausgabe nahm Claudio Spieler den Triple-Bongo-Martillo in afrokubanischer Manier unter die Lupe. In… Artikel lesen

Jazz 101 (XVI) von Phil Maturano

Jazz 101 (XVI) von Phil Maturano

In dieser Ausgabe setzt Phil Maturano die Forschungen über ungerade Metren und Jazz fort. Da viele Fragen zu diesem Thema eingingen, ist es… Artikel lesen

Weitere Workshops aus dem Archiv

1363 Artikel gefunden

Datum:

Ausgabe: 2019/1
Das Tihai-Konzept
Pete Lockett

Jazz: Stilananalyse

Zum Abschluss seiner Workshopreihe stellt euch Pete Lockett ein Konzept vor, das sich durch die gesamte indische Musik zieht. Es heißt Tihai und trainiert euer Kopfrechnen. Weiteren Aufschluss gibt das begleitende Video-Tutorial.

weiterlesen...

Ausgabe: 2019/1
 Der >Vorzieher-Effekt<
Dirk Brand

Heavy Metal: Doublebassdrum

Immer zu wissen, wo die »1« ist und nach Fills wieder darauf zu landen, sollte für Drummer selbstverständlich sein. Vor diesem Hintergrund entfalten vorgezogene Akzente einen besonderen Reiz. Ihnen widmet Dirk Brand hier besonderes Augenmerk.

weiterlesen...

Ausgabe: 2019/1
 Die eigene Stimme finden
Phil Maturano

Jazz: Jazzdrumming (Jazz 101)

In den bisherigen Folgen habt ihr musikalisches Material bearbeitet, das für ein paar Jahre ausreichen sollte. Nun möchte Phil Maturano euch mal ganz ohne Noten und Co. etwas Grundsätzliches näherbringen, das nicht einfach zu erklären ist: der schwer fassbare Weg zur >eigenen Stimme< im Jazz.

weiterlesen...

Ausgabe: 2019/1
Groovepattern aus Rudiments
Anika Nilles

Funk: Rudiments

Anika Nilles wird häufig gefragt, wie sich Rudiments auf das Drumset übertragen lassen. Dazu greift sie hier das Warm-up aus der vorletzten Folge auf, überträgt es auf das Drumset und zeigt so, wie ihr aus einem einfachen Rudiment, das ihr zunächst am Pad übt, ein Groovepattern entwickeln könnt.

weiterlesen...

Ausgabe: 2019/1
Tschüss Backbeat!
Jost Nickel

Jazz: Akzentstudien

In diesem Teil seiner Workshopreihe über lineare Grooves zeigt euch Jost Nickel, wie ihr das bisherige Schema mit der auf die Zählzeiten »2« und »4« gespielten Snare gewinnbringend verlasst.

weiterlesen...

Ausgabe: 2019/1
Alternative Pulse in 12/8: Pulswechsel (I)
Michael Küttner

Afro-Cuban: Akzentstudien

In diesem vorletzten Teil seiner Workshopserie zur afrikanischen 12/8-Clave geht Michael Küttner mit euch zurück zu den Grundlagen dieser Patterns und zeigt verschiedene Möglichkeiten, dabei den Basispuls zu ändern.

weiterlesen...

Ausgabe: 2019/1
Ornamente für die »Mühle«: Flams und Drags
Claus Heßler

Rock/Pop: Rudiments

»Mühle« oder Paradiddle mit Ornamenten zu versehen, ist in der europäischen wie auch der US-Trommeltradition ein Thema. Interessanterweise sind die Verzierungen, zusätzliche Einzelschläge, Flams, Doppelschläge, Drags nicht immer an derselben Stelle gelandet oder erscheinen an manchen Positionen recht unpraktisch.

weiterlesen...

Ausgabe: 2018/6
Cajongrooves mit »Buzz Board« (2)
Conny Sommer

Rock/Pop: Cajon

In der letzten Ausgabe hat euch Conny Sommer das »Buzz Board« vorgestellt, ein neues Cajon-Add-on von Schlagwerk für Snareeffekte. Diesmal zeigt er euch weitere spannende »Buzz Board«-Grooves und widmet sich der Frage nach der optimalen Platzierung an der Cajon.

weiterlesen...

Ausgabe: 2018/6
Click fürs Publikum stummschalten
Oli Rubow

Rock/Pop: Überoutine

Immer wieder hört Oli Rubow die Frage, wie er zu Playback und Clicktrack performt, ohne dass das Publikum Einzähler oder den Click hört. Hier bietet er vier Lösungen an, falls ihr keinen Rechner mit externem Audio-Interface zur Hand habt (oder mitschleppen möchtet).

weiterlesen...

Ausgabe: 2018/6
Stickings kombinieren
Philip Borgmann

Rock/Pop: Rolls

Nachdem Bo beim letzten Mal die Orchestrierung von Six-Stroke-Rolls behandelt hat, geht es heute darum, verschiedene Stickings ­ etwa für Fills ­ zu kombinieren.

weiterlesen...

Ausgabe: 2018/6
Die Summe zweier Teile
Pete Lockett

Jazz: Stilananalyse

Pete Lockett bleibt auch in dieser vorletzten Folge seiner Workshopreihe bei der zuvor vorgestellten Idee vom rhythmischen Arbeiten mit zwei unterschiedlich großen Teilen innerhalb einer Taktart.

weiterlesen...

Ausgabe: 2018/6
Drei oben, drei unten
Dirk Brand

Heavy Metal: Doublebassdrum

Im letzten Workshop hat Dirk Brand triolische Doppelbassdrum-Figuren behandelt. Auch diesmal bewegt ihr euch im ternären Bereich, allerdings werden die Sextolen im straighten Groove-Feeling gespielt ­ unterteilt in Dreiergruppen zwischen Händen und Füßen.

weiterlesen...

Ausgabe: 2018/6
Uptempo, der Jazzdrumming-Gral
Phil Maturano

Jazz: Jazzdrumming (Jazz 101)

In dieser Workshopfolge gibt euch Phil Maturano Einblick in etwas, das die meisten Musiker als Heiligen Gral des Jazzdrummings betrachten: Uptempo-Swing scheint nur den Begabten und Legendären vorbehalten. Hier erfahrt ihr, wie ihr selber in Tempo 400 spielen lernt.

weiterlesen...

Ausgabe: 2018/6
Das berühmteste aller Triolenlicks
Andy Gillmann

Jazz: Fill-ins

Zum Abschluss seiner Workshopserie stellt euch Andy Gillmann das wohl verbreitetste aller Triolenlicks vor. Das Besondere daran: Einer der drei Schläge wird mit der Bassdrum gespielt. Ein waschechter Klassiker aus der Kategorie »höher, schneller, weiter«.

weiterlesen...

Ausgabe: 2018/6
Die ›Funkyfizierung‹ von Rudiments
Anika Nilles

Funk: Rudiments

In dieser Workshopfolge von Anika Nilles geht es vor allem um Rudiments, die auf fünf, sechs und sieben Schlägen basieren. Diese lernt ihr zu funkigen Grooves umzufunktionieren, die aus einer längeren Phrase ­ mindestens drei Takten ­ bestehen. Daher klingen sie sehr interessant und wirken musikalisch elegant.

weiterlesen...

Ausgabe: 2018/6
Workout für den Hihat-Fuß
Jost Nickel

Rock/Pop: Lineare Grooves

In dieser Folge seiner Workshopreihe zeigt euch Jost Nickel, wie euer Hihat-Fuß ins Spiel eingebunden werden kann, sodass es gerade in linearen Grooves gut klingt.

weiterlesen...

Ausgabe: 2018/6
 Solokonzepte, Part 2
Michael Küttner

Afro-Cuban: Akzentstudien

Michael Küttner setzt seine Serie über die afrikanische 12/8-Clave mit weiteren Ideen für Drumsoli fort. Er zeigt euch einige ostinate Patterns für die Füße, in denen ihr die 12/8-Bell mit dem Fuß spielt, der normalerweise die Hihat bedient.

weiterlesen...

Ausgabe: 2018/6
Klassiker: die »Mühle«
Claus Heßler

Klassik / Orchester: Paradiddles

Schon wieder Paradiddle ­ ist das wirklich nötig? Claus Heßler meint: »Ja.« Zumal der »Rudimental Codex« auch die vier verschiedenen Varianten dieser auch als »Mühle« bekannten Figur in den Rudimentstatus erhoben hat.

weiterlesen...

Ausgabe: 2018/5
Cajongrooves mit »Buzz Board« (1)
Conny Sommer

Drummer's Drummer / Drumidole: Cajon

Das »Buzz Board« ist ein neues Add-on von der Firma Schlagwerk, mit dem es möglich ist, einen zweiten, höhenreichen Snaresound auf der Cajon zu spielen. Wie ihr das Add-on in euer Spiel integrieren könnt, zeigt euch Spezialist Conny Sommer in diesem zweiteiligen Workshop.

weiterlesen...

Ausgabe: 2018/5
Dreierfiguren und Pitch-Bending-Effekt
Claudio Spieler

Drummer's Drummer / Drumidole: Kanjira

Im zweiten und finalenTeil der »Funky Kanjira«-Masterclass bringt Claudio Spieler eine neue Klangfarbe, das Pitch-Bending, ins Spiel und zeigt, wie ihr euer Fingersatz-Repertoire mit Dreierfiguren ergänzt.

weiterlesen...

Suche in Workshops

drums&percussion Archiv

Im Archiv sind alle Beiträge, die in der drums&percussion seit 2003 erschienen sind, erhältlich. Die Artikel können als PDF-Datei heruntergeladen werden.
Für Verlags-Abonnenten ist dieser Service kostenlos!
Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an.

d&p-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im d&p-Newsletter.

Jetzt registrieren